Ein Weg durch die Grundschule:

Die hier vorgestellten Übungen bilden einen Leitfaden durch die Basis des Trampolinsports. Das technische Komitee hat es sich zur Aufgabe gemacht möglichst alle Grundlagen in diesen Übungsleitfaden einzubauen. Aus diesem Grund werden einzelne Übungen auch als Pflichtübungen auf unterschiedlichen Ebenen angewandt.

Download dieser Übersicht als pdf

Übung 1
1 1/2 Drehung zum Sitz 0,1
2 1/2 Drehung zum Stand 0,1
3 Fusssprung c* (Hocke) 0,0
4 Sprung zum Sitz 0,0
5 Sprung zum Stand 0,0
6 Grätschwinkelsprung 0,0
7 Sprung zum Bauch 0,1
8 Sprung zum Stand 0,1
9 Fusssprung b* (Bücke) 0,0
10 1/1 Fusssprungdrehung 0,2
Gesamtschwierigkeit: 0,6
Übung 2
1 1/2 Drehung zum Sitz 0,1
2 1/2 Drehung zum Stand 0,1
3 Fusssprung c (Hocke) 0,0
4 Sprung zum Rücken 0,1
5 Sprung zum Stand 0,1
6 Grätschwinkelsprung 0,0
7 Sprung zum Bauch 0,1
8 Sprung zum Stand 0,1
9 Fusssprung b (Bücke) 0,0
10 1/1 Fusssprungdrehung 0,2
Gesamtschwierigkeit: 0,8
Übung 3
1 Salto rückwärts c 0,5
2 1/2 Fusssprungdrehung 0,1
3 Bücke 0,0
4 Sprung zum Rücken 0,1
5 Sprung zum Stand 0,1
6 Grätschwinkelsprung 0,0
7 1/2 Drehung zum Bauch 0,2
8 Sprung zum Stand 0,1
9 1/1 Fusssprungdrehung 0,2
10 Hocke 0,0
Gesamtschwierigkeit: 1,3
Übung 4
1 Salto rückwärts c 0,5
2 1/2 Fusssprungdrehung 0,1
3 Bücke 0,0
4 1/2 Drehung zum Sitz 0,1
5 1/2 Drehung zum Stand 0,1
6 1/2 Drehung zum Bauch 0,2
7 Sprung zum Stand 0,1
8 1/1 Fusssprungdrehung 0,2
9 Hocke 0,0
10 Salto vorwärts c 0,5
Gesamtschwierigkeit: 1,8
Übung 5
1 Salto rückwärts b 0,6
2 1/2 Fusssprungdrehung 0,1
3 Bücke 0,0
4 1/2 Drehung zum Sitz 0,1
5 1/2 Drehung zum Stand 0,1
6 1/2 Drehung zum Bauch 0,2
7 Sprung zum Stand 0,1
8 1/1 Fusssprungdrehung 0,2
9 Hocke 0,0
10 Barani ** c 0,6
Gesamtschwierigkeit: 2,0
Übung 6
1 Salto rückwärts a 0,6
2 1/2 Fusssprungdrehung 0,1
3 Bücke 0,0
4 Sprung zum Rücken 0,1
5 1/2 Drehung zum Stand 0,2
6 1/2 Drehung zum Bauch 0,2
7 Sprung zum Stand 0,1
8 Hocke 0,0
9 Salto rückwärts c 0,5
10 Barani c 0,6
Gesamtschwierigkeit: 2,4
Übung 7***
1. 10 verschiedene Sprünge
2. mindesten 2 verschiedene Salti
3. Barani (frei ****)
4. 3/4 Salto vorwärts a
5. Mindestschwierigkeit: 2,5
Übung 8***
1. 10 verschiedene Sprünge
2. Salto rückwärts a, b und c
3. Barani (frei)
4. 3/4 Salto vorwärts a oder
3/4 Salto rückwärts frei
5. Mindestschwierigkeit: 3,0
Übung 9
1 3/4 Salto rückwärts (frei) 0,3
2 Cody (frei) 0,6
3 Grätschwinkelsprung 0,0
4 Salto rückwärts b 0,6
5 Barani (frei) 0,6
6 Salto rückwärts a 0,6
7 Hocke 0,0
8 Salto rückwärts c 0,5
9 3/4 Salto vorwärts a 0,3
10 Babyfliffis***** (frei) 0,7
Gesamtschwierigkeit: 4,2
Übung 10
1 3/4 Salto rückwärts (frei) 0,3
2 Cody (frei) 0,6
3 Grätschwinkelsprung 0,0
4 Salto rückwärts b 0,6
5 Barani (frei) 0,6
6 Salto rückwärts a 0,6
7 Schraubensalto ****** 0,7
8 Salto rückwärts c 0,5
9 3/4 Salto vorwärts a 0,3
10 Babyfliffis (frei) 0,7
Gesamtschwierigkeit: 4,9

* Erklärung der Ausführungsabkürzungen: c = gehockt, b = gebückt, a = gestreckt
** Salto vorwärts mit 1/2 Schraube
*** Übung 7 und 8 sind Übungen mit Pflichtteilen. Alle fehlenden Sprünge auf 10 können frei gewählt werden, müssen aber in der Wettkampfkarte genau angeführt werden.
**** Die Ausführung darf frei gewählt werden, muss aber in der Wettkampfkarte deklariert sein.
***** 1 1/4 Salto vorwärts, aus der Rückenlage, mit 1/2 Schraube am Ende des Salto ****** Salto rückwärts gestreckt mit 1/1 Schraube

Pflichtübungen bei Österreischischen Meisterschaften:
Ü2: Kinderklasse (6 - 10 Jahre)
Ü4: Schülerklasse (10 - 14 Jahre)
Ü7: Jugendklasse (15 - 17 Jahre)
Ü8: Allgemeine Klasse (18 Jahre und älter)